zur Startseite

Podiumsgespräch | Die Restsubstanz der physischen Welt



Inna Levinson im Gespräch mit Annekathrin Kohout, Kunst- und Medienwissenschaftlerin, Leipzig

Inna Levinson lässt die Farbsubstanz auf dem grobmaschigen Bildgrund so erscheinen, als ob es die im physischen Raum verbliebene Restmaterie in einem aus Datenstrukturen bestehenden Universum wäre. Wie digitale Medien und Technologien unseren Alltag immer mehr bestimmen und gleichsam durchlöchern, kann also auch ein Thema der Malerei sein.

Im Gespräch mit Annekathrin Kohout wird Inna Levinson ihr Vorgehen näher erläutern. Es wird außerdem um die Frage gehen, wie sich künstlerisch auf Bilder reagieren lässt, die sich weniger an unsere menschlichen Augen richten als an Algorithmen, von denen sie ausgewertet werden.

Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung "Bodies, Grids and Ecstasy".

Kontakt

KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION
Kaistr. 10
40221 Düsseldorf


Ort

KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

Termin

Sa 13.4.2024, 0:00, 15:00 Uhr
Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Ereignisse / Festival Acht Brücken
Musik für Köln
4. bis 12.5.2024
Aufführungen / Theater Theater Bonn Bonn, Am Boeselagerhof 1

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.